Herbstzeit ist die beste Zeit für Gourmetliebhaber und Bergbegeisterte!

 

Hier sind die wichtigsten Zutaten für eine gelungene Wanderung am Arlberg:

Man gebe blauen Himmel, goldschimmernde Berge und Stille in einen Topf. Dann noch eine Prise kühle Luft und Sonnenschein dazu. Je nach Belieben können gute Wanderschuhe und ein Rucksack vollgepackt mit einer leckeren Jause das Ganze noch versüßen. Bitte denken Sie unbedingt noch an eine Sonnenbrille, damit Sie auch alles bestens im Blick haben.

 

Im Rote Wand Gourmet Hotel steht der Herbst ganz im Zeichen des Genusses.

Der Herbst ist eine Zeit für unsere Sinne – mit seinen kühlen Winden, goldenen Bergwiesen, seinem strahlenden Licht, dem Klang herumtobender Steinböcke und dem Gefühl von „einen-Gang-runter“. Der Herbst ist eine Zeit, die nach Wärme und gutem Genuss verlangt. Nach warmen Tees, gebrüht aus Sommerkräutern und erdenden Rezepten. Dabei darf ein wärmendes, regionales Frühstück nicht fehlen. Gewürze wie Zimt, Ingwer und Vanille verfeinern den Geschmack und lassen die Vorfreude auf den Winter wachsen. Sommerkräuter wie Salbei, Thymian und Rosmarin sind jetzt genau das richtige, um uns gestärkt durch die kalte Jahreszeit zu bringen. Süße Trauben, satt orange Kürbisse, saftige Äpfel, rote Rüben oder weiche Birnen versorgen uns mit zahlreichen Vitaminen, wonach sich unser Körper in dieser Jahreszeit sehnt.

 

Sie haben noch Fragen zur Tour?

Diese längere und alpine Tour sollte früh morgens und nur bei guter Witterung begangen werden. Der Höhenweg beginnt bei der Alpe Formarin am Ende des Zugertals. Hier folgen Sie dem Weg, der links bergauf abzweigt. Es folgt ein kurzer steiler Aufstieg über stahlgesicherte Felsabsätze. Bald führt Sie der Weg etwas moderater durch eine weite Ebene bis zum Schönbühel. Vielleicht haben Sie Glück und entdecken hier den einen oder anderen Steinbock. Nach einem kurzen Abstieg folgt nun ein steiler Anstieg bis knapp unter den Gipfel des östlichen Johanneskopf, der auf 2508m Seehöhe liegt. Wenn Sie möchten, können Sie es bis auf den Gipfel wagen. Dies ist allerdings nur für Geübte zu empfehlen. Zurück auf dem markierten Weg gelangen Sie schon nach kurzer Zeit zur Göppinger Hütte (2.245 m). Übers Laubegg geht es dann hinunter Richtung oberes Älpele. Etwas weiter unten, befindet sich dann das Gasthaus Älpele. Von dort aus können Sie den Bus zurück zum Rote Wand Gourmet Hotel nehmen.

Dauer: ca: 6 Stunden – Distanz: 12,48 km – Höhenmeter: ca. 861m – Höchster Punkt: 2508m

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachmachen!

Mit lieben Grüßen,

Ihre Rote Wand Familie