Wissenswertes!

1995 gründete Nick Jones, der damals als Barkeeper arbeitete, in Lonodon einen Privatclub namens „Soho House“. Seine Idee war es, Künstler, Schriftsteller, Galeristen, Musiker, Modeliebende und Medienschaffende in gemütlicher Atmosphäre zusammen zu bringen. Ein „Zuhause kreativer Seelen“, wie Nick Jones es selbst bezeichnete. Nach und nach entstanden immer mehr dieser Räumlichkeiten, die heute Private Member Clubs genannt werden. Der Erfolg ließ das Soho House expandieren. Heute sind es weltweit zwölf Clubs, sieben davon mit integrierten Hotels.

Das aktuelle Buch bietet Einblick in die Welt des Soho Houses – lassen Sie sich von Ideen, Design, Lifestyle der etwas anderen Art und vielem mehr inspirieren!

 

Das Buch finden Sie in eines unserer Bücherregale in der Roten Wand!